Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Flüzi


In diesem Newsletter...
  1. Frühlingserwachen in der Nature Community
  2. Neue Räume für junge Menschen
  3. Eine Gruppe auf der Kraftspur...
  4. Waldgarten
  5. Unser Engagement beim Global Ecovillage Network
  6. Kreatives Filmprojekt zusammen mit den Kids
  7. Veranstaltungsausblick
  8. Unsere Vision – deine Unterstützung

Frühlingserwachen in der Nature Community


Uns beschleicht das Gefühl, wir sind so langsam durch mit der Krise – wird auch ziemlich langweilig, das ewige Kreisen um die eigene Gemeinschaft in den Grenzen des x-ten Lockkdowns...

Ja, auch wir haben seit über einem Jahr die allermeisten Veranstaltungen absagen müssen, das hat uns wirtschaftlich-existenziell ganz schön nach hinten geworfen.
Und doch stand am Ende des Jahres 2020 eine schwarze Null – einerseits durch die staatlichen Hilfen, andererseits und vor allem
 durch unsere eigene Kreativität in der Krise. 
2021 hat mit herben Verlusten begonnen und wir bleiben optimistisch, dass sich das Minus der ersten Monate noch ins Positive drehen lässt.

Mit Corona sind wir lange sehr vorsichtig umgegangen - wir wollten den Virus gerne draußen halten aus unserer großen Hausgemeinschaft. Im Dezember hat es uns dann aber doch erwischt und viele lagen mehr oder weniger krank darnieder.
Niemand von uns hat es so schlimm erwischt, dass ein Krankenhausaufenthalt erforderlich gewesen wäre und auch diejenigen, die über Langzeitfolgen klagten, sind mittlerweile komplett wiederhergestellt.
Wir sind mit einem blauen Auge davon gekommen und seitdem entspannter mit dem C-Thema - und die Antikörper haben uns vermutlich eine natürliche Impfung beschert.


Gemeinschaftsleben macht Sinn, gerade in der Krise. Unser Leben konnte weitgehend weiter gehen wie bisher - nur eben die Gäste und Besucher fehlten. 

Wir haben die Zeit für uns genutzt:
...wir sind dabei klarer zu fassen, wo es strategisch mit der Ausrichtung der Community weitergehen soll.
...wir haben ein neues Welcome-Team für Menschen, die sich an unsere Gemeinschaft annnähern wollen.
...unser betrieblicher Trägerkreis, der sich um die Finanzen kümmert, funktioniert wieder.
Auch die Basisaufgaben sind neu verteilt und unser ganzes Gelände ist sauberer und aufgeräumter geworden.


Derzeit wird unser Wellness-Bereich wunderschön neu gestaltet und die Kinder bekommen neue Räumlichkeiten.

Einige Menschen aus der Community bauen sich gerade begeistert ihr eigenes Business auf und unterstützen sich gegenseitig dabei. Resilienz heisst für uns auch sich breiter und diverser aufzustellen, damit nicht mehr unsere gesamte Existenz am Eventbetrieb hängt.

Am 03. März feierten wir das 5-jährige Jubiläum der Schlüsselübergabe für das ehemalige Feriendorf St. Hubertus mit vielen Anekdoten.

Auch die lokale Presse berichtete sehr wohlwollend über uns.

Nach 5 Jahren herausfordernder Aufbauarbeit sind wir offenbar aus dem Gröbsten raus und sind auch wieder offen für neue Gemeinschaftsmitglieder.

Sobald uns der Söder lässt, haben wir vielfältige Möglichkeiten wie Ihr uns kennen lernen könnt.
Was jetzt schon geht: Als Mitbewohner auf Zeit verlegt Ihr Euren Wohnsitz für eine Weile zu uns werdet und damit ganz offiziell Teil unserer Hausgemeinschaft.

Ein Kennlernwochenende und eine Kennenlernwoche hier in Schönsee sind in Planung  - schaun wir mal, wann  sie stattfinden können.
Im Juni/Juli könnt Ihr für unser Workcamp mit Schwerpunkt Events zu uns kommen oder zum Herbstworkcamp mit dem Fokus aufs Bauen.
Wegen der sich ständig ändernden Lage, haltet Euch am Besten hier auf dem Laufen über Möglichkeiten, Zeit mit uns in Gemeinschaft zu verbringen.

Neue Räume für junge Menschen

Unsere Kinder und Gastkinder freuen sich schon seit längerem auf schönere Räume und wir planen Events für Teenager und Familien.
Jetzt haben wir zwar Zeit für Umbau und Gestaltung, doch leider geht und das Geld aus. Durch Corona mussten wir unser Gästehaus schließen und alle Seminare absagen. Was dadurch an Zeit frei wird, geben wir den Kindern und die freuen sich riesig, dass so viel vorwärts geht.
Doch so langsam ist alles getan, was kein oder nur sehr wenig Geld kostet...

Wir brauchen Eure Unterstützung, damit unsere Kinder und die Gastkinder schöne funktionale Räume haben für unser Zusammenleben und unsere Projekte! 
Seht Euch unser Video an und seid Teil der Crowdfunding-Aktion: 

Hier geht´s zum Crowdfunding über die Startnext-Plattform.

Bei Fragen: Nadine.jensen@nature-community.de

oder überweise Deine Spoende einfach auf das Nature Community-Konto:
IBAN:DE76 4306 0967 8224 1202 00Verwendungszweck „Spende Kinder“
Bitte verteilt diesen Spendenaufruf an alle, die uns helfen könnten...Danke!!!


Eine Gruppe auf der Kraftspur...

...oder was passiert, wenn wir unsere Träume mit Handlungen versehen.

Aus den ganz eigenen Träumen heraus zu leben erfordert eine gute Portion Mut und Zeit zur Entfaltung. Seit einigen Wochen hat sich in der Nature Community eine Gruppe von Menschen zusammen getan, mit der Ausrichtung sich wechselseitig auf diesem Weg zu begleiten.

Die Träume in der Gruppe sind so unterschiedlich wie unsere Gesichter. Visioniert wird eine Massage-Praxis zu eröffnen, eine Online-Kochshow zu produzieren, ein Buch zu schreiben, ein Tiny-Haus-Startup aufzubauen oder wie in meinem Fall Kunst ins eigene Lebenszentrum zu rücken.

Diesem Traum ernsthaft meine Handlung zu schenken schreibt eine Wellenlinie durch die Zeit und meine innere Landschaft. Höhepunkte der Lebendigkeit und des Glücks wechseln sich ab mit Tälern der Angst und Selbstzweifel.
Ich wusste schon, dass ich wohl allen Blockaden begegnen werde, die mich früher haben wieder aufgeben lassen. Existenzangst und mangelndes Selbstbewusstsein, Zeitdefizit und Unvermögen, Scham und Schuldgefühle.

Bei unseren wöchentlichen Treffen berichten wir einander was wir erleben und es lässt sich beobachten: wir alle verzeichnen ähnliche Wellen-Muster. Zyklisch trifft mal der Eine, mal der Andere auf eine innere Blockade, kommt nicht weiter, sieht den Weg nicht mehr. So würde einer unserer Teilnehmer am liebsten aufgeben, weil der erträumte Praxis-Raum in der Gemeinschaft nach mehreren Anläufen einfach unerreichbar zu sein scheint.

Wir als Gruppe gehen trotzdem weiter und einen Tag später – ist der Raum gefunden. Das inspiriert und gibt Mut für den eigenen Weg. An dem Punkt, wo ich stagniere, kennt sich mein Nachbar aus. So werden Blockaden gelöst, Aufgaben erleichtert und neue Erfahrungen erschaffen.

Wir beobachten: Negative Erlebnisse im sozialen Organismus führen ein Eigenleben und pflanzen sich fort – Positive tun das auch. Wenn Unterstützung für meinen ureigensten Traum von meinem Gegenüber kommt, wenn ich wirklich sein darf, will ich den Traum meines Mitbewohners auch Realität werden sehen – es geht gar nicht anders. Eine Frequenz der Fülle entsteht.

Der Hilfe durch die Gruppe geht auch voraus, dass ich meinen Wunsch ganz zu mir nehme. Ich beschließe damit aufzuhören, anderen die Schuld für mein Scheitern zu geben und stelle mir die Frage: Was hindert mich daran meinen Traum zu leben?

Nachfolgend stellen wir Euch einige der Projekte dieser Gruppe vor:



Künstlerisches Coming out

In der kurzen Zeit habe ich ein Gemeinschaftsatelier wieder belebt, eine Ausstellung realisiert, gebe Kindern am Platz Kunstunterricht, habe meine eigene Website erstellt, ein Video gedreht, meine Arbeitssituation verändert, und den perfekten Ort für mein künftiges Atelier bekommen.


Übrig bleiben mir großer Dank an meine Begleiter, an mich und der Mut zur Nachahmung.

Benjamin Neumann
benjamin-neumann

Glück …kann Tiny sein

Das Meisterwerk deines Sein hat viele Zutaten.
Entdeckst du die Magie der Einfachheit so möchtest du am liebsten in ihr wohnen.
Siddharta veränderte radikal mit einer Entscheidung sein ganzes Sein.
Wenn auch du dein ganzes Potential erkennst und Veränderung leben magst, so könnte dein Zuhause für den Start ein Tiny-Home sein.

Was das bedeutet und wie ES zu erlebbarer Materie wird dabei begleite ich Dich.
Lass dich überraschen .

Ich bin bereit…….. Und DU?

Andreas Artem

tiny-homes


Vegane Kochvideos

Hallo liebe Freunde,

mein Name ist Catalin Dihori und ich bin ein veganer Koch. Ich lebe seit Oktober 2019 in der Nature Community und habe das Gefühl, dass ich hier meinen Platz gefunden habe. Ich koche für die Gemeinschaft und hatte eine tolle Zeit beim Kochen, als wir Veranstaltungen beherbergt haben.
Seit einiger Zeit verspüre ich das Bedürfnis nach einer neuen Herausforderung und mein Projekt ist es, mit Kochvideos auf verschiedenen sozialen Netzwerken in die Welt hinauszugehen.
Ich habe Unterstützung und eine wunderbare Möglichkeit, gesunde und leckere vegane Rezepte mit euch zu teilen!

Momentan recherchiere ich und überlege, wie ich mich von der Masse abheben und etwas Freude und Liebe auf den Teller bringen kann.
Ich koche leidenschaftlich gerne vegan und ich glaube, dass ich mit Hilfe dieser Leidenschaft sowohl mein Leben als auch das der Community bereichern werde.
Bis das erste Video online ist, wünsche ich Euch allen einen schönen und inspirierenden Frühling.

Catalin Dihori 
Website folgt

Achtsamkeits-Retreats, Trauerwochenenden, Kommmunikations-Seminare, Gemeinschaftsbildung, Arbeit mit dem Inneren Kind

Ich bin Isabel, Gründungsmitglied der Nature Community und seit 7 Jahren Teil unserer schönen, wilden, anstrengenden und herrlichen Gemeinschaft. All mein Herzblut und meine Lebenserfahrung fließen in meine Seminare, die ich in den wunderbar renovierten Seminar- Räumen der NC anbiete.

Das Schicksal hat mich ganz schön gebeutelt, aber statt darüber bitter zu werden, durfte und darf ich immer wieder erleben, dass Dankbarkeit und Liebe die Kehrseite von Trauer und Ohnmacht sein können. Diese Erfahrungen möchte ich mit Euch teilen und euch dabei unterstützen, wieder in Balance zu kommen, Kraft zu tanken, neuen Mut zu entwickeln.



Einen besonderen Schwerpunkt bilden meine Trauer- und Achtsamkeitsseminare. Wir nehmen uns Zeit, um unserem Schmerz und unseren Erinnerungen einen guten Platz in unserem Leben zu geben. Anerkennen statt verdrängen, da sein lassen statt bekämpfen, integrieren statt loslassen. Denn Trauer hat heilende Kraft.



Und da sind wir auch sofort bei meinem Lieblings-Thema Achtsamkeit. Die Achtsamkeitspraxis, so wie ich sie verstehe, ist eine Geistes Schulung.
Wir schulen unseren Geist darin, trotz der Widrigkeiten, die uns das Leben gerade jetzt besonders entgegenbringt, seelisch im Gleichgewicht zu bleiben. Wir kultivieren in uns die Haltung der Achtsamkeit, um unserem Leid, unseren Ängsten, den Konflikten mit unseren Lieben, aber eben auch den Freuden unseres Daseins, den Geschenken die wir täglich empfangen dürfen, mit mehr innerer Ruhe und Gelassenheit zu begegnen.

Der Weg der Achtsamkeit ist ein wunderbarer Weg und ich freue mich darauf, ein Stück dieses Weges mit Euch gemeinsam zu gehen.

Isabel Schupp
blauerfalter
mbsr-gelassenheit

Waldgarten

Der Frühling hält Einzug in der Nature Community . Die Arbeit im Garten geht wieder los! Wir sind in einer schönen Zeit der Überraschung und Dankbarkeit, wenn wir die kleinen Knospen entdecken, die aus der Erde herausschauen, und nach den neuen Bäumen und Sträuchern sehen, wie sie ihren ersten Winter überstanden haben.
Mit dem Food-Forest-Projekt, das wir letztes Jahr begonnen haben, haben wir viele mehrjährige Pflanzen, die Wurzeln geschlagen haben und dieses Jahr stark wachsen. Einige Favoriten und klassische Food Forest-Helden: Good King Henry, Sweet Cicely, Comfrey (Bocking-14), die alle schon herausgucken!

 

Alles fängt an, lebendig zu werden und plötzlich gibt es viele Dinge zu tun!
Bald ist es an der Zeit, die vorhandenen Obstbäume zu veredeln (April) und neue zu "schaffen", um sie auf dem Gelände zu pflanzen. Wir  nutzen die Chance, von einigen Pflanzen noch Stecklinge zu nehmen, wie z.B. von den Johannisbeer- und Heidelbeersträuchern.

Die Setzlingsstationen sind voll mit kleinen Pflanzen, und einige Samen sprießen auch in den Beeten draußen.
Wir erweitern und bauen neue Gartenbeete und mulchen den Boden für die zukünftige Bepflanzung des Waldgartens. Oben im Drei-Zonen-Garten gibt es eine ständige Erweiterung des Lebensraums für Käfer, Eidechsen und Wildblumen.

Ein weiteres wichtiges Update aus dem Garten: Seit Anfang des Monats haben wir unsere erste Langzeit-Freiwillige, die uns durch das Europäische Solidaritätskorps (ESC) unterstützt. Dies wird das zweite Projekt sein, das wir über das ESC laufen lassen, eine aufregende Gelegenheit für Austausch und gegenseitige Inspiration  in ganz Europa!
Sie wird für die nächsten vier Monate bei uns sein und dann laden wir Anfang Juli unseren nächsten Freiwilligen ein, um die Stelle zu besetzen (wir sind noch offen für Bewerbungen, allerdings nicht für deutsche Teilnehmer).
Wir sind froh, dass wir dieses Programm in kleinem Rahmen weiterführen können und den Austausch in Anbetracht der aktuellen Situation möglich machen.


Unser Engagement beim Global Ecovillage Network

Eigentlich hätten wir letzten Sommer schon das große europäische Netzwerktreffen von GEN bei uns in Schönsee abgehalten. Dann wollten wir es auf dieses Jahr verschieben, haben die Planungen dafür aber im März abgebrochen - zu unsicher erschien uns die Möglichkeit bereits im Juli wieder komplette Reisefreiheit in ganz Europa zu haben und eine Großveranstaltung mit 500-800 Menschen durchführen zu können. 

Vielleicht gibt es diesen Herbst aber dennoch ein kleineres, kurzfristig organisiertes europäisches Treffen bei uns, wir werden sehen.... oder wenn nicht dann hoffentlich 2022! Bleib doch einfach hier auf dem Laufenden: gen-europe


Auch die deutsche Netzwerkarbeit von GEN findet seit geraumer Zeit nur noch virtuell statt. Gibt es diese tollen Menschen in den anderen Gemeinschaften eigentlich auch noch ausserhalb der kleinen Zoom-Konferenz-Bildchen am Computer? Alle sehnen sich nach richtigem, echtem Kontakt!

Immerhin ist eine professionelle, gemeinsame neue Plattform der deutschen GEN-Gemeinschaften entstanden, in der wir als Nature Community natürlich auch gelistet sind:
lernorteGemeinschaftsübergreifend wollen wir so mehr Aufmerksamkeit für unsere vielfältigen Veranstaltungen gewinnen.

Aus einer gemeinsamen Initiative der Gemeinschaften 7 Linden, ZEGG, Tempelhof und Nature Community ist eine Facebook-Gruppe erwachsen, die inzwischen auf die 10.000 Mitglieder zugeht und die zu einer wichtigen Informations- und Vernetzungsplattform der deutschsprachigen Gemeinschaftsszene geworden ist. "Diese Gruppe soll eine Informations- und Vernetzungsplattform sein für Menschen, die an Gemeinschaften und Ökodörfern interessiert sind, im Sinne der Werte von GEN Deutschland
Die Mitglieder von GEN Deutschland – Ökodörfer, Kommunen sowie Wohn- und Lebensprojekte – verstehen sich im Sinne des Global Ecovillage Networks (GEN) als Forschungs- und Trainingsorte mit Modellcharakter für die Gesellschaft als Ganzes.
Wir widmen uns der Entwicklung von kompatiblen, solidarischen und kreativen Lösungen für die gegenseitige soziale Unterstützung im Zusammenleben verschiedener Menschen aller Generationen.
Unsere Gemeinschaften werden durch selbstbestimmte, werteorientierte, partizipatorische Prozesse gestaltet, um die langfristige Nachhaltigkeit auf ökonomischer, ökologischer, sozialer und kultureller Ebene zu sichern. Diese vier grundlegenden Dimensionen der Nachhaltigkeit verstärken und ergänzen sich gegenseitig zu einer ganzheitlichen Lebensweise und Weltsicht."
facebook/groups/gemeinschaften_und_oekodoerfer



Kreatives Filmprojekt zusammen mit den Kids

Während langer Winterabende hatten wir Spaß daran, Stop-Motion-Videos zu machen. Kurzgeschichten mit tierischen Stars und mit Kindern.
Bisher haben wir zwei Episoden: Bella & Lacey treffen den Drachen und Bella & Lacey - Drachen atmen Feuer.

Der Drache wurde im Januar sogar aus Schnee modelliert:


.... und jetzt NEU die Lego Community...





Veranstaltungsausblick

Es wird eine Zeit nach Corona geben - komm zu uns und sei dabei! 

Wir haben einen gut gefüllten Veranstaltungskalender, der aber natürlich gerade vielen Änderungen unterliegt. Am Besten schaut Ihr für aktuelle Infos auf seminare_nature_community oder auf facebook_naturgemeinschaft.

Nachfolgend eine kleine Auswahl unserer geplanten Events.

In herzlicher Verbundenheit und bis bald
Eure Nature Community


Heilung für das innere Kind

Annehmen, umarmen, versöhnen
12. – 16. Mai 2021

Info und Anmeldung hier

Achtsame Sinnlichkeit - das Wochenende mit Ulli & Isabelle

14.- 16.Mai 2021

Info und Anmeldung hier  

Youthful Teenager Camp

für Menschen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren

01.-15. Juni 2021 

Info und Anmeldung hier

Walk your way

WochenendseminarErforsche dein Potenzial
&
gehe stimmig DEINEN Weg

16.-18. Juli 2021 

Info und Anmeldung hier


Unsere Vision – deine Unterstützung 

In der Nature Community möchten wir durch die Art unseres gemeinsamen Lebens einen bedeutsamen Beitrag für die Entwicklung zu einer Welt leisten, auf der alle Wesen in Frieden, Vertrauen, Freiheit, Freude und Verbundenheit leben.
Unsere Gemeinschaft gibt es nun seit 4 Jahren hier in Schönsee in der Oberpfalz. Wir sind ein Projekt im Aufbau, das braucht liebevolle Pflege und tatkräftigen Einsatz… und profitiert auch von finanzieller Unterstützung!

Du siehst einen Sinn in Nachhaltigkeit, Vertrauensaufbau und Friedensarbeit? Du hast uns kennengelernt und findest gut, was wir tun?
Du möchtest unterstützen, dass wir kraftvoll weiterarbeiten an der Verwirklichung unserer Vision?   
Dann...


...werde Mitglied im Nature-Community-Förderkreis!
Für eine Mitgliedschaft von mindestens einem Jahr erhältst Du ein Zeichen unserer Verbundenheit für Deinen festen monatlichen Beitrag…Du kannst Deinen Antrag gleich hier ausfüllen

...werde investierendes Genossenschaftsmitglied oder wähle eine der anderen vielfältigen Möglichkeiten – wir freuen uns sehr über jegliche Art der Unterstützung! Mehr Informationen hier

...leite unseren Newsletter weiter (hier der Link zum Eintragen), like uns auf Facebook  besuche unsere Seminar oder mach Urlaub bei uns, erzähle allen Menschen von uns...

Hier findest Du alle Veranstaltungen auf unserer Homepage
Wir freuen uns auf Dich!

Wenn Du diese E-Mail (an: gruenkraft@gmx.de) nicht mehr empfangen möchtest, kannst Du diese hier kostenlos abbestellen.

 

 

FacebookYouTube
NATURE COMMUNITY eG 

St. Hubertus 1
92539 Schönsee
Deutschland 

+49 (0)9674 92290
info@nature-community.de
www.nature-community.de